Unsere Leistungen

Verzinkerei_Bruckmuehl_Rakusch_1539

Feuerverzinkung

Der Grundstein für eine hochwertige Feuerverzinkung wird in unserer modernen Vorbehandlung gelegt. Hier werden zunächst alle arteigenen Verunreinigungen (Rost und Zunder) von Ihrem Material entfernt. Anschließend werden die Bauteile im Trockenofen vorgewärmt. Nachdem die Teile gereinigt und getrocknet sind, werden sie in die 450 Grad heiße Zinkschmelze getaucht. Es entsteht ein Korrosionsschutz, der Ihr Material über viele Jahre hinweg wartungsfrei vor Korrosion und mechanischen Belastungen schützt.

Kesselmaße

9,0 m lang x 1,7 m breit x 3,1 m tief

maximale Bauteilabmessung:

Rahmenkonstruktionen: 8,50 m x 2,70 m (bis 2,90 m möglich)*
Träger: 8,90 m (bis 9,20 m möglich)*
max. Stückgewicht: 5,0 to

*Darüber hinausgehende Abmessungen auf Anfrage!

Verzinkerei_Bruckmuehl_Rakusch_1

Lagerung

Wir lassen Ihre Ware nicht im Regen stehen!
In einer rund 1.200 Quadratmeter großen Lagerhalle werden Ihre Bauteile bis zur Auslieferung im Trockenen aufbewahrt. So haben unschöne, und bei einer nachfolgenden Beschichtung störende Weißrostflecken keine Chance.

Gerne unterstützen wir Ihre Logistik und lagern Ihre Ware auf Wunsch bis zum Montagetermin kostenfrei bei uns ein.

Tourenservice

Mit unseren Fahrzeugen holen wir Ihre Ware aus den Großräumen

  • Oberbayern
  • Salzburg
  • Tirol

und liefern sie wieder zu Ihnen, oder direkt auf die Baustelle.
Sonderfahrten auf Anfrage möglich.

Verzinkerei_Bruckmuehl_Rakusch_1439

Zertifikate

Wir sind Ihr qualifizierter Partner – für Feuerverzinkungen gemäß:

DIN EN ISO 1461

Durch Feuerverzinken auf Stahl aufgebrachte Zinküberzüge (Stückverzinken) – Anforderungen und Prüfungen

DASt 022

Die Anforderungen, der seit 01.01.2010 verbindlichen DASt-Richtlinie 022 (DASt 022) zielen auf die Vermeidung von Rissbildungen (hervorgerufen durch sog. Flüssigmetallversprödung) beim Feuerverzinken ab. Im Fokus stehen hierbei tragende Bauteile, sowie alle anderen Konstruktionen aus Eisen und Stahl, für die ein Sicherheitsstandard erforderlich ist (z. B.: Geländer, Unterstände und Balkone).

Die Anforderungen und Standards der bereits bekannten Norm DIN EN ISO 1461 (durch Feuerverzinken auf Stahl aufgebrachte Zinküberzüge = Stückverzinken) bleiben darüber hinaus weiterhin bestehen.

Die Regelung betrifft alle Unternehmen, die am Herstellungsprozess der oben genannten Konstruktionen beteiligt sind:

Feuerverzinkereien gibt die DASt 022 in folgenden Bereichen bestimmte Parameter vor, die bei der Verzinkung zu beachten und zu dokumentieren sind:

  • Vorbehandlung
  • Zinkbadzusammensetzung
  • Tauchgeschwindigkeit
  • Verweilzeit der Konstruktion im Zinkbad
  • Überprüfung der verzinkten Bauteile

Alle oben genannten Punkte werden durch eine externe Stelle überwacht und abgenommen. Werden alle vorgegebenen Anforderungen gemäß DASt 022 erfüllt, erhält die Feuerverzinkerei ein Übereinstimmungszertifikat.

Die Verzinkerei Gabriel & Rakusch GmbH wurde im Dezember 2009 erstmals nach den Kritierien der DASt-Richlinie 022 geprüft und ist seitdem zertifiziert.

Für Aufträge, die nach DASt 022  abgewickelt werden müssen, können Sie gerne unseren Formularvordruck verwenden, den Sie direkt am PC ausfüllen und anschließend drucken können.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.dast022.de

EN 1090

Auch der Korrosionsschutz ist Gegenstand der EN 1090. Für uns als Feuerverzinkerei bedeutet das, dass die fachgerechte Durchführung der Feuerverzinkung nachgewiesen werden muss.

Mit einer gültigen ÜZ-Zertifizierung gemäß DASt 022 können Feuerverzinkereien die fachgerechte Durchführung des Korrosionsschutzes nachweisen und benötigen daher für die Einhaltung der EN 1090 kein zusätzliches Zertifikat. Das heißt: Ein gültiges Zertifikat gemäß DASt 022 erfüllt die Anforderungen der EN 1090.

DASt Zertifikat